Re: Werkstoff Tank S1, M2 und Vergaser S3


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.grabo.de ]

Abgeschickt von Duke am 01 Oktober, 2012 um 15:42:43

Antwort auf: Re: Werkstoff Tank S1, M2 und Vergaser S3 von Mowa am 01 Oktober, 2012 um 10:50:47:

Hallo Mowa

Da hast du dir ja schon richtig Mühe gemacht.
A B E R ...
Das Problem für unseren Anwendung ist nicht eine Gasdichte Beschichtung zu finden, davon gibt es einige, sondern eine vernünftige Haftbrücke zwischen Tank und Beschichtung herzustellen.

KREEM Weiss/Rot, PR1005L, Epoxy ... haften alle sehr gut auf metallischen und mineralischen Oberflächen, aber leider nur bedingt auf Kunststoffen.
Vor allem auf sog. Polyolefinen, zu denen auch PA und PE gehören, bereitet die Haftung Probleme.
Die Oberflächen dieser Kunststoffe müssen erst "aktiviert" werden um eine brauchbare Haftung zu gewährleisten.
Ohne die Aktivierung der Oberfläche vor dem Beschichten wird sich diese auf kurz oder lang wieder lösen.
Um an dieser Stelle richtig vorbehandeln zu können muss das Tankmaterial bekannt sein.
Sonst wird das nichts vernünftiges.

PS: KREEM Weiss ... ist im Übrigen ein ganz normaler 2K Epoxidharz mit weißer bzw.r roter Pigmentierung. Für eine "dampfdichte dünne" Beschichtung ist die Pigmentierung m.E. eher von Nachteil. Das muss aber jeder selbst entscheiden ob ihm die Farbe der Beschichtung wichtig ist oder nicht.

Gruß
Duke




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.grabo.de ]