Re: Achse an Drosselklappe gebrochen


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.grabo.de ]

Abgeschickt von Tadek am 13 Mai, 2013 um 17:55:02

Antwort auf: Achse an Drosselklappe gebrochen von Thomas S. am 12 Mai, 2013 um 17:35:37:

Moin!

Das Problem ist nicht neu, da ich schon mehrere Male über gebrochene Drosselklappenwellen gelesen habe. Ich bin mir nicht sicher, ob es nicht ab einem bestimmten Baujahr auch nochmal eine Modifikation gab. Man möge mich im Zweifel korrigieren, aber ich meine das es "alte" wellen gibt, die bis etwas mehr als zur Hälfte ausgefräst sind und an die dann die Drosselklappe angeschraubt ist. Dann gibt es "neue" Wellen, die nur über einen Schlitz verfügen (wie auch aus anderen Fabrikaten bekannt), in dem dann die Klappe sitzt. Dass die letztgenannte Lösung die stabilere ist, sollte selbsterklärend sein.
Auch würde ich widersprechen, dass es an der Drosselklappe keine Belastung gibt. Die Klappe wird ja zyklisch mit den Arbeitstakten des Motors beim Ansaugen mit einer Druckdifferenz beaufschlagt. Die Welle für die Klappe ist zusätzlich durch die Abflachung und dann noch durch die Bohrungen mit Gewinde geschwächt. Die Kombination der Bedingungen ergibt offensichtlich, dass das Teil nur Bedingt dauerfest ist.

Viele Grüße,

Tadek



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.grabo.de ]